TRADITION BEWAHREN UND NEUES ENTWICKELN

Wörmann Architekten leben und arbeiten in Ostbevern, im Herzen des Münsterlandes. Diese Parklandschaft um die Hauptstadt Westfalens herum entpuppt sich bei näherer Betrachtung als Innovationsstandort, als Zentrum für Wissenschaft und Forschung und als eine der lebenswertesten Kulturregionen Deutschlands. Hier liegen Tradition und Moderne dicht beieinander, und die Wirtschaft ist mittelständisch und bodenständig. Hier gilt ein Handschlag noch etwas, und auf ein Wort ist Verlass.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wörmann Architekten vereinen in sich westfälische Innovationskraft und Kreativität, Gelassenheit und Bodenständigkeit. Sie arbeiten an qualitätvoller, ästhetischer und nachhaltiger Architektur in ganz Deutschland und haben mit ihren Entwürfen das Gesicht vieler Bauwerke bundesweit mitgeprägt.

Den Grundstein für dieses Schaffen hat Peter Wörmann im Jahre 1970 gelegt. Unser Leitsatz „Tradition bewahren und Neues entwickeln“ wird auch von unserem Büro in Cottbus voll mitgetragen. Seit beinahe 50 Jahren ist das unser Maßstab bei der Planung und Realisierung von öffentlichen Gebäuden, Verkehrs-, Verwaltungs- und Wohnbauten bis hin zu sakralen Gebäuden. Das spiegelt sich auch in unserem Firmensitz: In einem jahrhundertealten Fachwerkständerbau, dem Wieschhaus in Ostbevern, entsteht zeitgenössische Architektur. Unser historisches Zuhause erinnert uns stets daran, dass Bauen ein Handwerk ist, das die Jahrhunderte überdauern kann.